Bild: Bolivien - Salar

www.Traveljunkies.at

Simone & Andi everytime on tour

decsnlenfrites

Reisekosten Marokko

Die Reisekosten in Marokko sind für Selbstfahrer recht günstig. Da die Preise in der Westernsahara ziemlich ähnlich sind werden diese hier mit einbezogen!

Transportkosten

Die Überstellung nach Afrika von Algeciras nach Tanger kostete uns für 2 Personen inkl. dem Fahrzeug 120 €.  Für Hin und Retour würde der Preis nicht viel mehr als 160€ betragen.

Der Dieselpreis in Marokko kann als wirklich günstig betrachtet werden. Der Liter kostet im ganzen Land etwa 0,70 Euro, nur die Kilometerabhängige Autobahngebühr ist manchmal nicht ganz billig! Deutlich billiger ist der Diesel in der Westernsahara, wo man nur noch 40 Cent für den Liter bezahlt.

Der Straßenverhältnisse sind im ganzen Land recht gut und voll im Gange. Sogar in Bereiche wo die Michelin- oder Freytag und Berndt- Straßenkarte Pisten verzeichnet ist meist ein super Asphalt zu finden oder gerade Bauarbeiten im Gange.

Unterkunftskosten

Auch in diesem Punkt ist Marokko recht preiswert, solange man am Campingplatz übernachtet. Der Standard lässt manchmal zu wünschen übrig, aber der Preis beläuft sich meist nur auf 3€ pro Person. Unterkunftskosten in Hotels können hingegen recht teuer werden.

Lebensmittelkosten

Die europäischen Supermarktketten langen bei den importierten Produkten ganz schön zu. Mais-, Bohnen- Dosen, Pasta usw. können leicht das doppelte als in Europa kosten. Jedoch bietet der lokale Markt meist eine super Auswahl an Gemüse, ist sauber und richtig preiswert.

Ein Essen im Restaurant kostet ca. 4-5 €.

Ausgesprochen teuer ist Alkohol, Zigaretten hingegen kosten nicht mal 1€.

Tipps
Visum: Das Visum für Mauretanien bekommt man in Rabat und nicht wie oft angegeben in Casablanca! Öffnungszeiten der Botschaft sind von 10°°- 12°° von Monat bis Freitag. Austellungsdauer 12Std.
Write comment (0 Comments)

Suchen

FacebookGoogle Bookmarks

Wir die Traveljunkies

Simone und Andi Portrait 2

News

Dieses Jahr war die Reiseplanung besonders schwer, denn das immer größer werdende Problem des Zika-Virus hat die Reiseregionen extrem stark eingeschränkt.

 

Geheimtipp: wer hätte es sich gedacht, dass wir menschenleere Strände, geheimnisvolle Nebelwälder, wunderschöne Wanderregionen und Wüsten ohne Touristen auf den Kanaren antreffen? 😊  

Reisen

Monate auf Reisen: 49

Bereiste Länder: 69

Genächtigte Tage im Zelt: 880

Reiserouten

weltkarte und routen gro2

Fernweh