Bild: Bolivien - Salar

www.Traveljunkies.at

Simone, Andi & Nelio everytime on tour

decsnlenfrites

Reisekosten Mauretanien

Mauretanien gilt als recht günstiges Reiseland für Selbstfahrer.

Transportkosten

Auch in Mauretanien ist der Dieselpreis günstig und beläuft sich im ganzen Land auf etwa 1 €/l. Die Straßenverhältnisse sind entlang der Hauptverbindungsstrecken gut ausgebaut.

Unterkunftskosten

Die Campingplätze sind meist ganz ok (nicht gerade europäischen Niveau) und kosten in etwa 5€ pro Person. Das ganze Land bietet jedoch dutzende schöne Gebiete um die Nacht auf wilden Plätzen zu verbringen.

Lebensmittelkosten

Meist nur sehr einfach Märkte mit geringem Angebot und kaum europäischer Ware. Nur in der Landeshauptstadt konnten wir uns einwenig eindecken, jedoch für einen stolzen Preis.

Ein Essen im Restaurant kostet ca. 4-5 €.

Alkohol ist in Mauretanien verboten und somit extrem teuer,  Zigaretten hingegen kosten nicht mal 1€. Tomaten, Zwiebel, Brot und sonstige Lebensmittel die am spärlichen Markt erhältlich sind, sind extrem günstig.

Tipps / Visum

Das Visum für Mauretanien bekommt man in Rabat und nicht wie oft angegeben in Casablanca! Öffnungszeiten der Botschaft sind von 10°°- 12°° von Monat bis Freitag. Austellungsdauer 12Std. Der Preis für das Visum beläuft sich auf 50€  für eine Aufenthaltsdauer von 20 Tage (Achtung am Grenzübergang wird das Standardvisum, das normalerweise 30 Tage gültig ist, auf 7 Tage gekürzt, wir konnten beim Chef vorsprechen und 20 Tage ergattern).  Die verpflichtende Autoversicherung kostet für die Angegebenen 20 Tage ca. 40 € und das Passavant 10€.  

Write comment (0 Comments)

Suchen

FacebookGoogle Bookmarks

Wir die Traveljunkies

Simone und Andi Portrait 2

News

  • Urlaub mit Baby - Südafrika wir kommen 😁
  • Papa goes surfing. Das erste Mal seit jahren alleine unterwegs.
  • Never ending Winter - not easy to climb this mountain, but for this powderrun... :-)
  • First Line - not every year the conditions are so stable that you can ride this line!
    • Wer hätte es gedacht: menschenleere Strände, geheimnisvolle Nebelwälder, wunderschöne Wanderregionen und Wüsten ohne Touristen und das auf den Kanaren!

Reiserouten

weltkarte und routen gro2

Fernweh