Bild: Bolivien - Salar

www.Traveljunkies.at

Simone & Andi everytime on tour

decsnlenfrites

Reisekosten Mosambik

Mosambik ist absolut nicht günstig. Sowohl die Unterkünfte wie auch Restaurants schlagen bei den Preisvorstellungen deutlich über das Preis-Leistungs- Niveau.  Meist sind dei Unterkünfte zwar recht schön gelegen, aber Sauberkeit ist eine absulte Seltenheit.

Wenn man gerade von Südafrika kommt ist man nahezu schockiert.

Transportkosten

Eine Ausnahme bilden die Kosten für den Transport. Die sind recht günstig. Eine Möglichkeit sind z.B. der BAZ BUS.

In den größeren Städten fahren alle Fahrer nur mit Taximeter, wodurch man sich das Verhandeln erspart. Taxifahrten in kleineren Städten sind absolute Verhandlungssache, aber meist bezahlt man 5€ innerhalb des Stadtgebietes.

Unterkunftskosten

Die Kosten für Unterkunft sind extrem teuer.

An den Küstenorten kann der Preis leicht auf 50-70€ für ein einfaches Doppelzimmer klettern.

Wir empfehlen euch wie in Südafrika zu Campen. Es gibt einige Campingplätze im Land wo man für etwa 10€ pro Person schlafen kann. 

Lebensmittelkosten

Fast alle Restaurants sind unter der Organisation von einem Südafrikaner, der in Mosambik vom Tourismus profitieren möchte und daher die Preise in die Höhe treibt.

Günstig lässt sich auf lokalen Märkten essen oder einfach Fisch und Meeresfrüchte am Markt für wenige Euros kaufen und selber grillen.

Write comment (0 Comments)

Suchen

FacebookGoogle Bookmarks

Wir die Traveljunkies

Simone und Andi Portrait 2

News

 

Geheimtipp Sommer: wer hätte es sich gedacht, dass wir menschenleere Strände, geheimnisvolle Nebelwälder, wunderschöne Wanderregionen und Wüsten ohne Touristen auf den Kanaren antreffen? 😊  

Reisen

Monate auf Reisen: 49

Bereiste Länder: 70

Genächtigte Tage im Zelt: 880

Reiserouten

weltkarte und routen gro2

Fernweh